Reinigungsverfahren

Fassadenreinigung (Verfahren)

Aufbau des Abwasseraufbereitungssystems
Hierzu werden Auffangmatten an der Hauswand ausgelegt, die zur Auffangwanne geformt wird. Anschließend wird das Absaug Pumpensystem aufgebaut, mit dem das Schmutzwasser direkt
in die Filteranlage gepumpt wird.

Auftragen der Reinigungsmittel
Das Reinigungsmittel wird vollflächig auf die Fassadenfläche aufgesprüht. Je nach Reinigungsmittel (unterschiedliche Einwirkzeit) lösen sich die Verschmutzungen vom Untergrund. Bei mineralischen Untergründen zieht das Reinigungsmittel auch in die Poren ein und erzielt so eine Tiefenwirkung.

Abspülen mit Heißwasser
Nach der Einwirkzeit werden die gelösten Verschmutzungen mit Heißwasser abgespült.
Je nach Untergrundbeschaffenheit werden Temperatur und Wasserdruck unterschiedlich eingestellt. Für WDVS Fassaden sowie Fassaden mit Farbanstrich auf schonenden Mitteldruck von ca. 90 - 100 Bar, sodass die Oberflächenstruktur nicht beeinträchtigt wird und voll in Takt bleibt.

Schmutzwasser
Das beim Abspülen anfallende Schmutzwasser wird aufgefangen und direkt ins Einsatzfahrzeug geleitet, wo die mobile Abwasseraufbereitungs- Filteranlage das Schmutzwasser aufbereitet und anschließend dem Frischwassertank zuführt.

Desinfektionslösung / Imprägnierung
Abschließend tragen wir auf die gereinigte Oberfläche eine Desinfektionslösung oder Imprägnierung auf, um einen erneuten, frühzeitigen Algen- Pilzbefall vorzubeugen.

  • für Putzfassaden eine Desinfektionslösung
  • für Klinkerfassaden eine Imprägnierung
Gereinigt und geschützt erstrahlt Ihre Fassade oder Dach im neuen Glanz !